© 2001/2016 Panzerbataillon 244
Erstellt durch Ja-DV

Besuch Pi-Schule

Am 24.07.2003 besuchten 10 Kameraden unter Führung vom 1. Vorsitzenden OTL a.D. Peter Lang das Dokumentations- Informations- und Ausbildungszentrum für Landminen an der Pionierschule der Bundeswehr in München.




Hptm Pitzke begrüsste die Teilnehmer im Auftrag des Leiters des Zentrums. In seinem Vortrag stellte er heraus, dass das 1992 gegründete Zentrum mittlerweile internationale Anerkennung geniesst. Weltweit sind ca. 130 Mio. Minen verlegt.
In der Datenbank des Zentrums sind in 1250 Datensätzen alle zur Zeit bekannten Minen erfasst. Dabei werden die Minen beschrieben, in Bildern gezeigt und Hinweise zur Entschärfung/Beseitigung gegeben. Diese Datensätze werden den Kampfmittelräumern für ihre entsprechenden Einsätze zur Verfügung gestellt.



Nach dem interessante Vortrag wurden den Teilnehmern in der Ausbildungs- und Lehrmittelsammlung Minen, versteckte Ladungen und mittel zur Beseitigung von Minen recht anschaulich gezeigt.
Danach stärkte man sich bei Bier und Brotzeit und heftigen Diskussionen für die Rückfahrt nach Landshut

Um alle Bilder zu sehen klicken Sie unten.

Weitere Fotos